Dieses Blog durchsuchen

Montag, 16. Oktober 2017

Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz begeisterte sein Publikum in Bad Ems





Im Rahmen des Festivals „Gegen den Strom“ hatte die Bürgerstiftung Bad Ems zu einem Konzert mit dem „Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz“ unter der Leitung von Chefdirigent Stefan Grefig ins Bad Emser Kurhaus eingeladen. Der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Bad Ems, Wilhelm Augst, konnte zahlreiche musikbegeisterte Zuhörer im Theatersaal des Kurhauses zu diesem Benefizkonzert begrüßen. Leider war der Saal nicht ausverkauft. Die Bürgerstiftung will mit dem Erlös der Veranstaltung Projekte in der Stadt Bad Ems fördern.










Fotos: Monika Fuchs, Bad Ems


Wilhelm Augst bedankte sich bei Tatjana Dorsch sowie Diethelm Gresch vom Festival „Gegen den Strom“ für die organisatorische Unterstützung. Ein besonderer Dank ging natürlich an die Künstlerinnen und Künstler des Abends, die Mitglieder des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz. Der Vorsitzende der Bürgerstiftung begrüßte besonders herzlich den Inspekteur der rheinland-pfälzischen Polizei, Jürgen Schmitt. Herr Schmitt überbrachte die besten Wünsche von Innenminister Roger Lewentz, der die Schirmherrschaft für das Konzert übernommen hatte. Leider konnte der Minister aus terminlichen Gründen nicht anwesend sein und hatte den obersten Polizisten des Landes Rheinland-Pfalz gebeten, ein Grußwort des Innenministers zu überbringen.

Der Inspekteur der Polizei wies darauf hin, dass die Berufsmusikerinnen und Musiker dieses Orchesters ein sympathischer Werbeträger für die rheinland-pfälzische Polizei und ein musikalischer Botschafter unseres Bundeslandes seien. Der stellvertretende musikalische Leiter des Orchesters, Christian Küchenmeister. moderierte im Anschluss den sehr abwechslungsreichen Musikabend im Kurhaus Bad Ems.

Eröffnet wurde der Musikreigen mit der „Grand Fanfare“ (Musik: Giancarlo Castro De Addons). Danach spielte das Polizeiorchester unter seinem Chefdirigenten Stefan Grefig eine Auftragskomposition des Schweizer Komponisten Mario Bürki zum 70. Geburtstag des Landes Rheinland-Pfalz. In der musikalischen Erzählung geht es um das Leben von Johannes Bückler, besser bekannt unter seinem Spitznamen „Schinderhannes“. Moderator Christian Küchenmeister gab einen kleinen Einblick in das kriminelle Wirken des berühmten Diebes, der sich in seiner „Karriere“ mindestens 211 Straftaten zu Schulden hat kommen lassen.

Dass das Polizeiorchester gute Solisten in seinen Reihen hat, konnten die Zuhörerinnen und Zuhörer bestätigen. So interpretierte zum Beispiel Bernd Schneider mit seinem Fagott das Stück „Im tiefen Keller“ (Georg Junge) sehr eindrucksvoll, was vom Publikum mit viel Applaus bedacht wurde.

Mit Musikstücken von Robbie Williams (Angels) und der Titelmelodie zum Krimiserie „Tatort“ bewies das Polizeiorchester, dass es sehr vielseitig ist. Mit Melodien aus der Zeit des Swing wurden beim Medley „A Rat Pack Tribut“ Erinnerungen an amerikanische Stars wie Frank Sinatra, Sammy Davis Jr. und Dean Martin geweckt. Mit der „Latin Trumpet Fiesta“, einem Musikstück für Trompeten, wurden nochmals die Solisten des Orchesters gefordert. Das Publikum war so begeistert, dass es die Berufsmusiker nicht ohne Zugaben entlassen wollte. Mit „Mambo“ von Leonard Bernstein und dem amerikanischen Marsch „Unter dem Sternenbanner“ von J.P. Sousa endete dieser abwechslungsreiche Musikabend im Bad Emser Kurtheater.


Sonntag, 17. September 2017

VfL Bad Ems freut sich über neue mobile Tore



Der VfL Bad Ems kann sich über zwei neue mobile Tore freuen. Mit einem Zuschuss von 1.000 Euro hat die Bürgerstiftung Bad Ems die Beschaffung der neuen Tore ermöglicht. Die mobilen Fußballtore mussten beschafft werden, damit die Rugby-Abteilung des Bad Emser VfL abwechselnd mit den Fußballern des VfL den Sportplatz Wiesbach nutzen kann.

Eine leider bisher noch viel zu unbekannte, aber tolle Sportart in Deutschland hat ihren Weg nach Bad Ems gefunden. Der traditionsbewusste VfL Bad Ems hat dazu eine eigene Abteilung Rugby gegründet. Die Keimzelle für diese neue Rugby-Abteilung des VfL Bad Ems waren ehemalige Spielerinnen und Spieler der DJK Andernach. Der VfL Bad Ems konnte den Rugbyspielern aus der Region nun endlich eine Heimat bieten, die dringend benötigt wird, um die längerfristigen Ziele in Angriff zu nehmen. Mit dem Sportplatz Wiesbach hat die Rugbyabteilung ein neues Zuhause bekommen. In den „hellen Monaten“ sollen Training und Heimspiele in der Wiesbach ausgetragen werden. Durch den eigenen Sportplatz sind die Voraussetzungen geben, um eigene Frauen- und Jugendteams zu etablieren.

Die Verantwortlichen der Bürgerstiftung hatten erfahren, dass der VfL Bad Ems mobile Tore benötigt, um abwechselnd mit den Fußballern und der neuen Rugbymannschaft den Sportplatz Wiesbach  nutzen kann. Da die Kommunalaufsicht des Rhein-Lahn-Kreises einer Beschaffung durch die Stadt Bad Ems nicht zugestimmt hat, musste schnell eine Lösung gefunden werden, um die neue Sportart in Bad Ems zu unterstützen. Die Bürgerstiftung, so deren Vorsitzender Wilhelm Augst, bekam sofort aus den Reihen der Stifterinnen und Stifter zweckgebundene Spenden und rundete den Betrag auf schließlich 1.000 Euro auf. Damit, so Augst weiter, fördert die Bürgerstiftung nicht nur eine neue Sportart in Bad Ems, sondern unterstützt auch nachhaltig die Jugendarbeit des VfL Bad Ems. Die Rugbymannschaft ihrerseits bedankte sich ganz herzlich bei den Vorstandsmitgliedern der Bürgerstiftung für deren Unterstützung. Die Fußballer der 3. Mannschaft nahmen deutlich stolz die neuen Tore in Betrieb.

Die Bürgerstiftung Bad Ems weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass man der Bürgerstiftung Bad Ems Spenden zukommen lassen kann. Wer gezielt einen bestimmten Zweck fördern will, wie zum Beispiel die Jugendarbeit, der kann auch zweckgebundene Spenden geben. Die Bürgerstiftung wird den gespendeten Betrag dann ganz gezielt nach den Wünschen der Spenderinnen und Spender weiterleiten. Die Arbeit der Bürgerstiftung kann unter anderem auch durch den Kauf des Historischen Kalenders unterstützt werden. Der Verkaufserlös wird ohne Abzüge für die Förderzwecke der Bürgerstiftung eingesetzt.